Wie du deine Gefühle und emotionalen Neigungen steuern kannst

von Dada Madhuvidyananda amn
Dada Madhuvidyananda
Bitte klicke auf den Link, wenn du mehr über Dada erfahren möchtest.
Nutzer ist offline
Jan 28 in Spirituelle Praxis


Du kannst deine Gefühle und emotionalen Neigungen durch das Ausüben von Yoga Körperübungen (Asanas) steuern.


So kannst du z. B. deine Heiterkeit oder deinen Mut stärken.

Wennasana du zu Nervosität neigst, kannst du durch Yogaübungen dieses Gefühlsmuster ändern und Gelassenheit entwickeln.

Wie?

Die Yoga Körperübungen haben eine tiefgreifende Wirkung auf deine Drüsen. Deine Drüsen sondern Hormone ab. Die Absonderung der Hormone geht einher mit deinen Gefühlen. Was immer du fühlst, ist verbunden mit der Absonderung bestimmter Hormone in deinem Körper.

Wenn zum Beispiel deine Nebennierenrinde übermäßig das Stresshormon Cortisol ausschüttet, fühlst du dich eher ängstlich und gestresst.

Durch Yogaübungen kannst du die gesunden Funktionen deiner Drüsen stärken. Und du kannst Störungen der Drüsenfunktionen beheben und die damit verbundenen emotionalen Neigungen wie z. B. Süchte heilen.

Durch Yoga Praxis kannst du deine Gefühle und Neigungen steuern, und in den Gemütszuständen deiner wahren Natur verweilen – in Freude, Güte, Selbstvertrauen und Verbundenheit.

Die harmonisierende Wirkung der Yogaübungen auf Körper und Gemüt erfahren Million von Menschen seit Jahrtausenden. Diese Erfahrung wird in modernen wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt.

Wenn du diese Yoga Erfahrung auch machen möchtest, lade ich dich zu unseren Yoga Veranstaltungen ein. Wenn du diese Erfahrung auch anderen ermöglichen möchtest, kannst du das auch bei uns lernen .

Tags: keine Tags